Tagesstätte 60 plus



Der jüngste Beschäftigungsbereich hat die ältesten Besucher: Seit Mai 2011 gibt es auf dem Gelände der obw in der Föhrstraße 7 die neue Tagesstätte 60 plus für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, die aus Altersgründen aus dem obw-Werkstattleben ausgeschieden sind. Ehrgeiziges Ziel des jungen Bereichs ist es, alle Mitarbeiter der obw, die demnächst ins rentenfähige Alter kommen, unterbringen zu können. Bereits jetzt besuchen zehn behinderte Menschen das Angebot regelmäßig. Der Jüngste ist 61, die Älteste 82 Jahre alt.


Die Einrichtung besteht aus einem gemütlichen Aufenthaltsraum mit Bilder- und Fotowand, einer freundlich eingerichteten Wohnküche mit Sitzzeile, dem Sanitärbereich sowie einem mit Pflegebett und Ruhesesseln ausgestattetem Ruheraum. Mit ihm wird dem verstärkten Entspannungsbedürfnis von Menschen mit Behinderung Rechnung getragen. Alle Räume sind selbstverständlich komplett barrierefrei eingerichtet.

In dem Betreuerteam der Tagesstätte 60 plus arbeiten die Erzieherin Gerlinde Geiken und der Altenpfleger Bernhard Lutzki daran, den Besuchern ihren Ruhestand so angenehm wie möglich zu gestalten. Dabei spielt gerade das gemeinsame Erleben des Alltags eine entscheidende Rolle. Dazu zählt das ausgelassene Pasta-Essen genauso wie der gemütliche Spaziergang am Wall oder nachdenkliche Gespräche über die eigene Biographie. Eine Vielzahl der Angebote richtet sich nach Witterung und Jahreszeit, aber auch nach Stimmung und Verfassung der Besucher. Der Wochenplan umfasst zudem:


Leitung Tagesstätte 60 plus

Hinrich Bruns-de Ridder
Föhrstraße 7
26725 Emden
Tel.: (0 49 21) 94 88-794
E-Mail: h.bruns-deridder@obw-emden.de

Geschäftsbereichsleitung

Bernhard Lutzki
Herderstr. 19
26721 Emden
Tel.: (04921) 9488-450
Mobil: (0 171) 31 98-123
E-Mail: b.lutzki@obw-emden.de