Tagesstätte Tandem (Emden)

Seit 1992 bzw. 1996 unterhält die obw an den Standorten Emden und Leer unter dem Namen „Tandem“ Tagesstätten für Menschen mit seelischer Behinderung. Das Angebot richtet sich an jene, bei denen durch die psychische Erkrankung erhebliche soziale Schwierigkeiten aufgetreten sind und die durch einen chronischen Krankheitsverlauf weitgehend sozial isoliert leben. Häufig sind es die kleinen Dinge im Leben, die einer erfolgreichen Bewältigung des Alltags im Wege stehen.

Neben der medizinischen Versorgung benötigen die Betroffenen deshalb soziale Hilfen für die Bewältigung ihres Alltags, für das Finden und Aufrechterhalten von Kontakten zu anderen Menschen, für die Strukturierung des Tagesablaufs und die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft.

Tandem02  Tandem03

Existentielle Bedürfnisse können bei Erwerbstätigen unter anderem über Arbeit und Beruf befriedigt werden. Chronisch psychisch kranke Menschen sind von dieser Erfahrungswelt jedoch weitgehend ausgeschlossen.

Die Tagesstätte Tandem kann zur Verringerung der Schwierigkeiten beitragen. Ihr Programm an Alltagstraining, ergotherapeutischen und sozialtherapeutischen Angeboten ist zielgerichtet und lebensweltlich offen gestaltet, so dass verschiedene Problemlagen bearbeitet werden können.

„Die Tagesstätte ermöglicht den Nutzern eine sinnstiftende und strukturierte Tagesgestaltung sowie die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Darüber hinaus fördern wir unsere Nutzer ganzheitlich in  verschiedenen Lebensfeldern und schaffen durch unser breites Gruppenangebot die Möglichkeit zur Reaktivierung individueller Ressourcen“, betont Tagesstättenleiterin Cornelia Haßheider.

Es beinhaltet unter anderem:

Die sozialarbeiterische Begleitung unterstützt Besucher, Lebensgrundlagen zu sichern, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und neu zu knüpfen sowie das Lebensumfeld befriedigend zu gestalten und Perspektiven für ein Leben mit der Krankheit zu entwickeln.

Tandem04  Tandem05

Die angegliederte Ergotherapiepraxis kann nach SGB V im Rahmen der medizinischen  Rehabilitation von Besuchern der Tagesstätte sowie der Kontaktstelle mit einer ärztlichen Verordnung genutzt werden.

Um ein Kontaktstellenangebot vorzuhalten, besteht für interessierte Menschen die Möglichkeit, die Kontaktstelle innerhalb der Tagesstätte am Dienstag von 13.00 bis 15.00 Uhr und am Mittwoch von 8.00 bis 11.00 Uhr zu besuchen. Wer sich nicht zu einer verbindlichen Teilnahme entschließen kann, hat so die Gelegenheit, tagesstrukturierende Angebote, Personal und Nutzer kennenzulernen. Beratungsangebote und Nachsorgebegleitung sind nach Vereinbarung möglich. Weiterhin können auch Angehörige von Nutzern oder andere interessierte Besucher sich innerhalb der Kontaktstellenzeiten ein eigenes Bild von der Tagesstätte und ihrem Angebot machen.

Cornelia Haßheider: „Wer sich für die regelmäßige Nutzung der Tagesstätte interessiert kann über ein Praktikum für sich erproben, ob das Tagesstättenangebot  den individuellen Vorstellungen von einer sinnvollen Tagestruktur entspricht. Nach der Praktikumsphase und anschließendem Reflexionsgespräch wird dann über eine Aufnahme in die Tagesstätte entschieden.“

tandem_gruppendialog

Für die Aufnahme in die Tagesstätte werden folgende Unterlagen benötigt:

Bei Aufnahme in die Tagesstätte wird ein individueller Plan mit dem Besucher vereinbart.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 15.30 Uhr
Freitag von 08.00 bis 14.30 Uhr

Kontakt:
Tagescafé: (0 49 21) 31 46 7
Büro Tandem: (0 49 21) 94 88-530
Am Herrengarten 3, 26721 Emden

Für interessierte Selbsthilfegruppen und Vereine besteht nach Absprache die Möglichkeit, Räumlichkeiten der Einrichtung zu nutzen.

Leitung Tandem Emden

Jörg Buss
Am Herrengarten 3
26721 Emden
Tel.: (0 49 21) 94 88-530
Mobil: (01 72) 31 08-482
E-Mail: j.buss@obw-emden.de

Geschäftsbereichsleitung

Elke Steinmeyer
Herderstr. 21
26721 Emden
Tel.: (0 49 21) 39 88-12
Mobil: (01 71) 31 98-124
E-Mail: e.steinmeyer@obw-emden.de